Unter den 500 größten Unternehmen in Anatolien

Die Ergebnisse der diesjährigen Forschung bzgl. „Die 500 größten Unternehmen in Anatolien“ durch Ekonomist zusammen mit den Beiträgen der türkischen Ekonomi Bankasi (TEB) wurden

festgestellt. Unternehmen mit Sitz in anderen Städten als Istanbul, Ankara und Izmir haben wir als Durmazlar nach Daten des Jahres 2018 den 74. Platz eingenommen.

Stellvertretender Leiter für Industrie und Technologie hat Durmazlar Maschinen besucht

Der Stellvertretende Leiter für Industrie und Technologie hat Durmazlar Maschinen besucht.

Mehmet Fatih Kacir, der stellvertretende Leiter für Industrie und Technologie besuchte Durmazlar Maschinen in Bursa, wo er sich im Rahmen des technologieorientierte Industrieförderungsprogramms befand. Während der Werksbesichtigung bei der wir unsere technologischen Produkte vorstellten, fuhr der stellvertretende Leiter den Straßenbahn Durmaray, und wurde über die Tätigkeiten informiert.

Rentabilität-Projekt-Auszeichnungen 2019

Rentabilität-Projekt-Auszeichnungen 2019 … „Der 1. in der Kategorie Forschung & Entwicklung der Großunternehmen“ erhielt Durmazlar mit dem entwickelten Prototypen-Fertigung-Projekt und CNC SERVO gesteuerten Biegezentrum.

Wir gedenken Ali Durmaz

ALI DURMAZ (1935 – 2004)

1935 – 1950

– Er wurde im Dorf Isiklar in Bulgarien geboren.
– Er absolvierte die Kunstschule.
– Er zog mit seiner Familie in die Türkei, als die Unterdrückung zunahm.

1950 – 1970

– In einer Drehbank-Werkstatt machte er sich mit seinen Beruf bekannt, dem er sein Leben widmen wird.
– Er gründete Durmazlar Makina und begann zunächst Textilmaschinen zu produzieren.
– Er erweiterte die Produktionsfläche und stellte in der Türkei die erste Schere mit Arm her.
– Er heiratete seine Frau Saibe, 2 Kinder namens Fatma und Hüseyin kamen zur Welt.

1970 – 1980

– Er leitete die Gründung der Firma Cemtas Demir Celik und wurde Gründungsmitglied.
– Er verlegte sein kleinen Werkstatt in eine moderne Produktionsstätte mit 15.000 Quadratmetern.
– Er realisierte den ersten Maschinenexport in der Türkei.
– Er produzierte die erste Tafelschere und die erste hydraulische Abkantpresse.
– Ihr 3. Kind Sinan kam zur Welt

1980 – 1990

– Er stellte die Produktionskraft seines Landes auf der Hannover-Messe der Welt vor.
– Er stellte Durmazlar auf digitale Technologie um, produzierte die erste hydraulische CNC-Abkantpresse.

1990 – 2000

– Sein Qualitätsansatz wurde mit den ersten CE
– und ISO 9001-Zertifikaten registriert.
– Er wurde Gründungsmitglied der Stiftung
– Er war Gründungsmitglied von BUSEB.
– Er stellte die Grundschule Ali Durmaz zur Verfügung.
– Er produzierte die erste hydraulische Stanzpresse.

2000 – 2004

– Er verlagerte Durmazlar Maschinen in Betriebsstellen in Basköy und Ataevler, mit einer geschlossenen Fläche von 25.000 und 80.000 Quadratmeter.
– Er produzierte die erste Lasermaschine in der Türkei.
– Für eine lange Zeit war er als ein Delegierter im Kammerverein der Türkei, BTSO-Mitglied und Vorstandsmitglied in Busiad tätig.
– Er gründete den Verein Egridereliler und war als Vorstandsvorsitzender tätig.
– Er arbeitete unter der Leitung des Vereins Bal-Boc.
– Er leistete Dienstleistungen im Verwaltungsrat von Bursaspor.

Die Grundschule Ali Durmaz, die er gegründet hatte, war der erste Schritt in einem Prozess, der fortgesetzt wurde, nachdem er uns verließ.

DURMAZLAR MAKİNA, eines der 10 führenden Unternehmen des Tech-Driven Industry Programm in der Türkei

Bei der Eröffnung des weltweit größten MESS-Technologiezentrums für digitale Transformation und Kompetenzentwicklung wurden von Präsident Recep Tayyip Erdoğan 10 Unternehmen angekündigt, die im Rahmen des technologieorientierten Branchenumzugsprogramms unterstützt werden sollen.

Durmazlar wird an diesem Projekt teilnehmen und Singlemode-Laser für Maschinen der additiven Fertigung und ultraschnelle Laser für den Automobil-, Luft- und Raumfahrt- und Medizinmarkt herstellen.

Durmazlar ist sehr stolz darauf, zur fortschrittlichen technologischen Entwicklung der Türkei und darüber hinaus beizutragen.

Sicheres Arbeiten in Pandemie

Die Regeln, die wir anwenden, um die Sicherheit an unseren Arbeitsplätzen in der Pandemie zu gewährleisten:

Rumäniens Straßenbahnen Werden in der Türkei Hergestellt

it der Stärke und technologischen Unterstützung der Markt führende Maschinen-Hersteller der Türkei Durmazlar, fängt Durmazlar Rail Systems , die erste Bahnsystemhersteller der Türkei, nach den Straßenbahnproject für die Stadt Olsztyn/Polen, nimmt es nun die Produktion für die Stadt Resita/Rumänien auf.

Der Stolz von Bursa!

Capital Magazine veröffentlichte mit der August-Ausgabe die 500 größten Unternehmen, die er mit Capital500 recherchiert hatte. In der Liste waren die Angaben von 31 Unternehmen in Bursa wie: Umsatz, Export und Rentabilität aufgelistet. In diesem Jahr hatten wir als Durmazlar den 370. Platz genommen.

Die Marke Durma wird nun von Turquality unterstützt.

TURQUALITY® steht als das erste und einzige staatlich unterstützte Markenprogramm als Führer im Vordergrund, das mit dem Ziel gegründet wurde, die Unternehmen, die ein Potential auf Wettbewerb Produktgruppen besitzen zu fördern, im Markt mit eigenen Marken ihren Platz zu nehmen und hierzu sein Managementwissen, Institutionalisierung und Entwicklung bereitstellt, um alle Prozesse von der Produktion über das Marketing, den Vertrieb bis hin zu After-Sales-Services von diesen Unternehmen abzudecken.

Für den ersten Export der Türkei für Bahn wurde in Polen unterzeichnet

Präsident Grzmowicz: Es ist viel leiser und umweltfreundlicher”

Die Unterschriften für die Ausschreibung, die rund 20 Millionen Euro kostete, wurden im Juli im Rahmen einer Zeremonie in der Gemeinde Olszytn unterzeichnet.

An der Zeremonie haben Atilla Gökhan Kızılarslan, türkischer Botschafter in Warschau, Fatma Durmaz Yilbirlik, stellvertretende Vorsitzende von Durmazlar Holding, die Holdingverwalter, die Verwalter der Gemeinde und Bürgern teilgenommen, an dem der Bürgermeister Piotr Grzmowicz eine Rede gehalten hat.

Piotr Grzmowicz betonte, dass der Schienenverkehr, der in Olszytn im Jahr 1965 außer Betrieb gesetzt wurde, im Jahr 2004 wieder eingesetzt werden kann, und dass Eisenbahnsysteme das sauberste und billigste Verkehrssystem für die Bürger der Stadt und der Region sind.

Der Bürgermeister Grzmowicz erklärte, dass sie mit allen Kräften daran arbeiten, die Anzahl der Straßenbahnfahrzeuge und ihre Infrastruktur zu verbessern und setzte fort, dass sie sehr glücklich sind, zum Schluss der Ausschreibung einen Vertrag für den Kauf von 12 Straßenbahnfahrzeugen mit der Durmazlar Holding zu unterzeichnen.

Grzmowicz: „Vorerst haben wir 12 Straßenbahnen bestellt. Die Straßenbahnen der Durmazlar Holding sind viel viel leiser und umweltfreundlicher als unsere derzeit eingesetzten Straßenbahnen. Nach den folgenden 21 Monaten der Lieferung können wir je nach Situation 12 weitere Straßenbahnen bestellen. Die Zufriedenheit der Panoramamodell-Straßenbahnen der Durmazlar Holding, die derzeit in Kocaeli und Samsun im Einsatz sind, war für unsere Wahl von Durmazlar entscheidend.“

Fatma Durmaz Yilbirlik: „Wir bestreben das Ziel, die Welt mit fortschrittlicher Technologie zu verschönern”

Nach der Rede von Bürgermeister Piotr Grzmowicz der Gemeinde Olsztyn erklärte Fatma Durmaz Yilbirlik, stellvertretende Vorsitzende der Durmazlar Holding , dass sie sehr glücklich sei, in Olsztyn für einen so sinnvollen Zweck zu sein. Fatma Durmaz Yilbirlik betonte, dass für die Durmazlar Holding, die seit 65 Jahren

besteht und seit mehr als 30 Jahren in 120 Länder exportiert und polnische Industriekaufleute betreut, ein Stolz ist, das Vertrauen der Gemeinde Olsztyn und der polnischen Bevölkerung gewonnen zu haben und erklärte, dass mit Unterzeichnung des Vertrags zwischen Polen und der Türkei, als ein erster Schritt in Bezug auf Schienensysteme betrachtet wird. Yilbirlik setzte wie folgt fort: „Wir sind davon überzeugt, dass wir das Vertrauen an Durmazlar Holding, die stets auf eine Verbesserung und Analyse der Bedürfnisse verschiedener Kulturen abzielt und als Mitbegründer in der Türkei von Industrie 4.0 die Welt mit Technologie verschönern will, nicht enttäuschen werden. Möge diese Vereinbarung der Stadt Olsztyn und Durmazlar zugute kommen.“ Fatma Durmaz Yilbirlik, stellvertretende Vorstandsvorsitzende der Durmaz Holding und Piotr Grzmowicz, Bürgermeister von Olsztyn, die nach der Rede „Erste Bahnexport der Türkei“ die Vereinbarung unterzeichnet haben, haben die Beamten der türkischen und polnischen Delegation ihr gratuliert und ein Erinnerungsfoto gemacht. Fatma Durmaz Yilbirlik, stellvertretende Vorsitzende der Durmazlar Holding, hat nach der Zeremonie erklärt, dass Durmazlar, mit einer Vergangenheit und Erfahrung von 65-Jahren im Jahr 2009 in die Schienenverkehrsbranche eingetreten sind. Yilbirlik betonte, dass sie als ein Unternehmen, das rund 100 U-Bahn und Schienenfahrzeuge hergestellt hat, ihren ersten Export in Olsztyn gemacht haben und mit ihrer Aufgabe seit dem Jahr 2014 als Honorarkonsulat von Polen in der Marmararegion das Ziel hat, die kulturelle Beziehungen zwischen den beiden Ländern zu erhöhen. Fatma Durmaz Yilbirlik: „Die Tätigkeiten in kultureller und geschäftlicher Hinsicht fortzusetzen und zu realisieren, hat mich sowohl für mich selbst und im Namen meines Landes sehr Stolz gemacht.“

Erfahrungen mit Ipekböcegi und Panorama

Die Durmazlar Holding, die sich weltweit im Bereich der Schienensysteme unter den führenden Unternehmen befindet, gründete im Jahr 2010 Durmaray, die im Bereich der Schienensystemtechnologien, – Projekte,- Design,- Software, – Installation,- Prüfung und- Inbetriebnahme tätig ist. Im Jahr 2011 begann die Firma in 2 separaten Anlagen, in einem der mit der Produktion von Karosserie – und Drehgestellproduktion in einer geschlossenen Fläche von 15.000 m2 und einer offenen Fläche von 50.000 m2 sowie einer offenen Fläche von 25.000 m2 und 10.000 m² für die Produktion von Schienensystemen in. Die erste Straßenbahn, die Durmaray unter dem Namen Ipekböcegi herstellte, wurde im Jahr 2013 in Bursa zur Verfügung gestellt. Im Jahr 2015 gewann das Unternehmen auch die Projekte von 60 Light-Schienensystem und 12 Zweiweg-Schienensysteme der Gemeinde Bursa.

Panorama, Design der neuen Generation, wurde im Jahr 2016 mit 8 Fahrzeugen in Samsun und 12 Zweiwege-Fahrzeugen in Kocaeli zur Verfügung gestellt. Die Panorama-Schienenfahrzeuge, die in Olsztyn nach 21 Monaten zur Verfügung stehen werden, wurden 30 Jahre lang Tests durchgeführt, geprüft und nach internationalen Standards zugelassen. Mit einer Einstiegshöhe von 370 mm und 100 % tiefem Boden besitzt die Panorama-Straßenbahn mit einer Länge von 32.500 mm und einer Breite von 2.500 mm, Kapazität für 210 Fahrgäste.